Niedergedrückte Stimmung? Teilnahme am Leben und Umwelt verloren? Zukunft verbaut? Auf dem tiefsten Punkt fühlst Du Dich für Schlechtigkeit und Torheit der ganzen Welt verantwortlich? Dich quälen Gewissensbisse, die sich bis zum Versündigungswahn steigern lassen? Durch das krankhafte Misstrauen hemmen Deine Denk- und Willensantriebe? Nicht selten plagen als Depression Symptome Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verstopfung, Hochdruck und Herzbeschwerden.

Jeder von uns fühlt sich mal schlecht, ist traurig oder niedergeschlagen. Doch diese Gefühle sind nicht von langer Dauer und verschwinden nach einiger Zeit. Bei Depression Symptomen hingegen halten diese Gefühle länger an und werden sogar in manchen Fällen schlimmer. Wenn Du Depression Symptome hast, wirkt sich das auf Dein tägliches Leben aus. Depression ist eine häufige und schwere Krankheit.

Viele Betroffene suchen nie Hilfe, dabei kann sogar bei schweren Depression Symptomen geholfen werden. Wenn Du an einer Depression leidest, bist Du also nicht alleine und es gibt vor allem Hilfe gegen Depression Symptome.

Depression Symptome und ihre Ursachen

Depression Symptome entsteht meistens unter dem Einfluss mehrerer Ursachen. Überforderungen, Verluste oder verschiedene Belastungen können Depression Symptome verursachen. Wie Menschen mit Verlusten umgehen, hängt von deren Widerstandskraft ab. Bei geringer Belastbarkeit verlieren die meisten Menschen das Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit. Menschen, die zu Depression Symptomen neigen sind oft empfindsam und sensibel. Sie leiden mit den anderen, gehen Konflikten aus dem Weg und sind sehr selbstkritisch. Aber es können auch biochemische Veränderungen im Gehirn zu Depressionen führen. Bei dieser Veränderung besteht im Blut oder Urin eine hohe Konzentration des Stresshormons Kortisol. Auch traumatische Ereignisse können dazu führen, dass Menschen eine negative Einstellung zu sich, dem Leben und ihrer Umgebung entwickeln und so Depression Symptome aufzeigen.

Arten und Depression Symptome

Es ist in Ordnung sich Mal schlecht zu fühlen. Aber wenn dieses Gefühl länger andauert und es sich auch noch auf deinen Alltag auswirkt, dann könnte es sein, dass Du Depression Symptome hast. Diesen Zustand kannst Du mit Medizin bekämpfen, mit einem Therapeuten sprechen oder Deinen Lifestyle ändern.

Es gibt verschiedene Arten von Depression Symptomen. Manche werden durch Ereignisse in Deinem Leben verursacht, andere wiederum durch chemische Prozesse in Deinem Hirn. Was auch immer der Grund von Depression Symptomen ist, die Hauptsache ist dem Arzt davon zu berichten. Er wird dich dann an Spezialisten weiterleiten, die die Art der Depression Symptome feststellen kann.

Diese Diagnose ist wichtig um die richtige Therapie für dich zu wählen.

1. Schwere Depression Symptome

Diese Depression Symptome zeichnen sich dadurch aus, dass der Betroffene die meiste Zeit am Tag und die meisten Tage in der Woche sich depressive fühlt. 

Andere Depression Symptome dieser Erkrankung sind:

  1. a) Keine Lust oder Freude an den Aktivitäten, an denen man früher Freude empfunden hat
  2. b) Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme
  3. c) Schlafstörungen: Störungen beim Einschlafen, Störungen beim Durchschlafen, nächtliches Erwachen, Alpträume, frühes Aufwachen am Morgen oder Müdigkeit am Morgen
  4. d) Ein Gefühl beschleunigt oder verlangsamt zu sein
  5. e) Müdigkeit und Kraftlosigkeit
  6. f) Gefühle von Wertlosigkeit oder Schuld
  7. g) Konzentrationsschwierigkeiten und Probleme Entscheidungen zu treffen
  8. h) Gedanken über Selbstmord
Der Arzt wird eine schwere Depression diagnostizieren, wenn du fünf oder mehr der Depression Symptome hast, über den Zeitraum von zwei Wochen und die meisten Tage in dieser Zeit, hast. Sprachtherapien können helfen. Ein Spezialist hilft Dir Wege zu finden, mit diesen Depression Symptomen umzugehen.

2. anhaltende depressive Störung

Wenn Du an Depression Symptomen leidest, die zwei Jahre oder länger andauern, dann handelt es dabei um eine anhaltende depressive Störung auch bekannt als Dysthymie. 

 Die Depression Symptome dieser Erkrankung sind:

  1. a) Appetitsveränderungen – zu wenig oder zu viel essen
  2. b) zu wenig oder zu viel Schlaf
  3. c) Energielosigkeit und Erschöpfung
  4. d) niedriges Selbstwertgefühl
  5. e) Konzentrationsschwierigkeiten
  6. f) Hoffnungslosigkeit

Bei diesen Depression Symptomen wird Dir mit einer Psychotherapie geholfen.

3. Bipolare Störung

Diese Erkrankung wird auch manische Depression genannt, da Du sowohl manische als auch depressive Phasen erlebst. Das ist eine Krankheit der extremen Emotionen und Stimmungen. In der depressiven Phase hast Du Depression Symptome von einer schweren Depression.

4. Winter -Depression Symptome

Bei dieser Erkrankung hängen die Stimmungen und Aktivitäten von den Jahreszeiten ab. Frauen sind von diesen Depression Symptomen häufiger betroffen als Männer. Die Dauer dieser Depression Symptome streckt sich über mehrere Monate hin. Die Winter-Depression-Symptome sind also ein psychisches Leiden mit jahreszeitlicher Bindung.

Die Depression Symptome dieser Depressionen sind:

  1. a) Niedergeschlagenheit
  2. b) Freudlosigkeit
  3. c) Interesselosigkeit
  4. d) Energielosigkeit
  5. e) Merk – und Konzentrationsschwierigkeiten
  6. f) Unschlüssigkeit
  7. g) seelische und körperliche Verlangsamung

 

  1. h) Mutlosigkeit
  2. i) Ratlosigkeit
  3. j) Hilfslosigkeit
  4. k) Minderwertigkeitsgefühl
  5. l) Verzweifelte Reizbarkeit und sogar Aggressivität
  6. m) Pessimismus dazu gehöriges Schuldgefühl, inneres Erkalten und innere Leere (Gefühl der Gefühlslosigkeit)
In einer Therapie wird erst einmal nach der Ursache gesucht und die ist bei dieser Art von Depression Symptomen auch bekannt. Lichtmangel und der jahreszeitlich bedingte Aktivitätsmangel. Du kannst auch gern während der Winterphase in wärmere Gebiete reisen oder einfach die natürlichen Lichtangebote in der Region ausnutzen; romantische Spaziergänge können Abhilfe schaffen.

5. psychotische Depression Symptome

Menschen mit psychotischen Depression Symptomen zeigen oft die Symptome einer schweren Depression in Kombination mit psychotischen Symptomen. Die psychotischen Depression Symptome sind:

  1. a) Halluzinationen – das Sehen oder Hören von Dingen die gar nicht da sind
  2. b) Wahnvorstellungen
  3. c) Verfolgungswahn

Bei Patienten mit psychotischen Depressionen ist das Wiedererkrankungsrisiko sehr hoch.

6. psychische Störung nach dem Entbinden

Die Depression Symptome dieser Erkrankung äußert sich durch Verstimmungen in den erste drei bis fünf Tagen nach der Entbindung. Nach verschiedenen Studien sind solche Verstimmungen nach etwa 40 bis 70 % aller Entbindungen zu beobachten.

Depression Symptome erkennen und bekämpfen

Depression Symptome beeinträchtigen alle Bereiche Deines Lebens und Deiner Person, deine Gedanken, Dein Handeln, Deine Gefühle, Deinen Körper und Deine Beziehungen zu anderen Menschen. Die Betroffenen leiden am stärksten morgens und im Laufe des Tages tritt meistens eine Besserung auf. Wenn Du öfter negative Gedanke, Selbstvorwürfe und Schuldgefühle und ein sehr negatives Bild von Dir selbst hast, könnte es sich bei Dir um eine Depression handeln. Menschen mit einer depressiven Erkrankung betrachten das Leben als sinnlos und überhaupt hat für diese Menschen nichts einen Sinn. Sie glauben, nie wieder glücklich werden zu können. Wenn das bei Dir der Fall ist, solltest du das deinem Arzt erzählen. Du solltest versuchen dich nicht mit Verpflichtungen zu überfordern. Gehe alles langsam an und plane Tätigkeiten an, die Dir guttun. Werde ruhig auch ein wenig egoistischer, in dem Du Deine Bedürfnisse in den Vordergrund stellst. Vielleicht hilft es Dir auch, Dich mit jemand auszutauschen und aufmuntern zu lassen um die Depression Symptome zu bekämpfen.

Bin ich depressiv? Teste dich jetzt hier!

Bin ich depressiv? Depressionen haben in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert in der Gesellschaft eingenommen. Das ehemalige Tabuthema ist nicht zuletzt durch den Freitod des Fußballnationalspielers Robert Enke zu einem wichtigen Thema geworden. Viele...

Panikattacken Depression – 7 Tipps dagegen

Panikattacken Depression Sie fühlen sich oft ausgebremst, schwach und nicht in der Lage klar zu denken, weil sie voller negativer Gedanken sind? Panikattacken Depression und sonstige psychische Probleme kommen oft noch hinzu? Dann wird es dringend Zeit für sie, sich...

Depressionen überwinden – So durchbrichst du die Mauern!

Depressionen überwinden Depressionen überwinden - Schätzungsweise vier Millionen Deutsche leiden unter Depressionen, doch oftmals werden diese nicht als solche erkannt. Vielmehr werden diese Menschen noch als faul, nicht belastbar und schlecht gelaunt dargestellt....

Depression Selbsthilfe – Das kannst du für dich tun!

Depression Selbsthilfe - so schaffst du es endlich raus aus der Depression Eine Depression - Was ist das Wirklich? Was empfindest Du und wie kannst Du Dir selber auf die Sprünge helfen um aus der Depression herauszufinden? Depression Selbsthilfe sollte an erster...

Was hilft bei Depressionen?

Was hilft bei Depressionen? Wenn Du Dir diese Frage stellst, dann befindest Du Dich auf dem Weg zum Beginn eines Heilungsprozesses. Bei der Frage: Was hilft bei Depressionen wurde Dir bewusst, dass Du Hilfe brauchst. Was hilft bei Depressionen? Diese Beantwortung...

Depression Symptome

Niedergedrückte Stimmung? Teilnahme am Leben und Umwelt verloren? Zukunft verbaut? Auf dem tiefsten Punkt fühlst Du Dich für Schlechtigkeit und Torheit der ganzen Welt verantwortlich? Dich quälen Gewissensbisse, die sich bis zum Versündigungswahn steigern lassen?...

Depression was tun?

Versinkt Deine Welt im Grau und alles erscheint Dir eintönig und trostlos. Du hast eine Depression, was tun? So können sich Anzeichen einer ernst zu nehmenden Depression bei Dir bemerkbar machen. Schlechte Laune hat jeder Mensch einmal, aber wenn dieser Zustand sich...

Wege aus der Depression

Wege aus der Depression zu finden ist nicht einfach, besonders da sich die Betroffenen meist buchstäblich selbst im Weg stehen. Denn eine Depression macht Dich müde, Du bist erschöpft und sie raubt Dir die Kraft, Dich mit Dir selbst zu beschäftigen. Und dabei ist es...